2005

RSS Feed RSS-Feed - alle Pearl Jam Infos frei Haus! Was'n das?

del.icio.usdigg.comgoogle.comlive.comMister Wongstumbleupon.comLinkaARENA

Wer ist online im vaf?
74 Gäste, 1 Mitglied
kama

Herzlich Willkommen Gordonmew, unser neuestes Mitglied.

Kitchener, Hamilton, Toronto - Das vitalogy.de-Tourtagebuch

Hier erfahrt Ihr (fast) alles über meine Reise nach Kanada, inklusive der Konzerte in Kitchener (11.09.), Hamilton (13.09.) und Toronto (19.09.). Ich werde versuchen Euch so gut es geht über meinen iPAQ-PocketPC oder über Internetcafes auf dem Laufenden zu halten, damit Ihr ein wenig an der Atmosphäre teilhaben könnt. In Einstimmung auf die dann hoffentlich bald stattfindende Europatour..... Seid nicht böse, wenn es mal einen oder mehrere Tage kein Update gibt, aber da die Kanadareise zugleich mein Jahresurlaub ist werde ich mich bestimmt auch mal freuen, wenn ich einen Tag keinen Computer sehe.

Für Kommentare etc. steht Euch ein Thread im Forum zur Verfügung.

Viel Spaß beim Lesen,
Jobst

Beinahe sprachlos... - 12.09.2005 - 15:08

DANKE PEARL JAM!!

Was für eine Show. Fantastisch, unbeschreiblich schön. Schwarz auf weiß lässt sich nur schwer in Worte fassen, was wir gestern abend von 20.50 bis 23.25 Uhr erleben durften. Doch der Reihe nach:

Am frühen Abend lief so ziemlich alles schief, was nur schiefgehen konnte. Aber irgendwie haben wir es doch noch rechtzeitig zum Einlass um 18.35 Uhr geschafft. Die Schlange für Frauen war viel kürzer, also unseren Damen letzte Instruktionen gegeben, welches Poster zu erwerben war.

Dann haben wir auch Stefan und Marc wieder getroffen.  Um 19.25 wollten wir auf unseren Plätzen sein und ich holte nur grad noch was zu trinken, als in der Halle bereits Jubel losbrach. Also Getränkebeschaffung abgebrochen, in die Halle geflitzt und mit einem Preset von Eddie belohnt worden (You´ve got to hide your love away). GÄNSEHAUT!!!

Anschließend Sleater-Kinney, ich mach´s kurz, nicht mein Fall.

Um 20.50 Uhr brandete dann frenetischer Jubel auf, wow, war das laut. Eddie griff zur Gitarre und in dem Moment war mir klar, dass nun Longroad kommen würde. Wie geil, der perfekte Auftakt. Anschließend ging es rockig weiter, so wie man es kennt. Die Band war voll da, Mike wieder wie ein Berserker, Matt druckvoll am Schlagzeug und Eddie energievoll und ausdrucksstark wie immer.

Bis Corduroy brauchte ich allerdings, um so richtig abzutauchen, aber bei Mikes Solo war es dann geschehen, es folgten unzählige Gänsehäute - und das nicht nur, weil mir die Klimaanlage in den Rücken bließ.

Die Stimmung in der Halle war grandios, es wurde lautstark mitgesungen und niemand saß auf seinem Platz. Highlights war für mich (und die anderen empfanden dasfauch so) Man Of The Hour, welches perfekt vorgetragen wurde, In my Tree und Habit, wo Mike mal wieder hinter dem Kopf spielte. Eddie und Mike wälzten sich im Verlauf des Abends mehrfach am Boden und rockten dort ab. Überhaupt war während der gesamten Zugaben eine magische Stimmung, auch Black war wundervoll. Zum Schluss dann Baba und YL, geiler geht`s nicht.  als Mike nach Baba zu seiner Strat griff hatte ich Tränen in den Augen beim Anblick der zu Baba hell erleuchteten Halle. Das habe ich auch noch nie erlebt.

Was soll jetzt noch kommen? Heute ist London und ich bin doch etwas traurig, nicht dabei zu sein. Die Aussicht auf Hamilton morgen tröstet aber ;-)

Die Fotos sind leider nicht so gut geworden, wir waren dafür etwas zu seitlich.